Projektbezeichung:

Dschungelinternat Inkongo (6)

Projektbeginn:

06/2006

Ort:

Inkongo

Projektleiter:

Mishenga Sambi

Projektbeschreibung:

Aufgrund des Bürgerkrieges brach im Jahr 1991 im Kongo das gesamte Schulsystem in der Urwaldregion zusammen. Besonders betroffen waren die Menschen in den abgelegenen Urwalddörfern. Ihre Kinder hatten keine Chance mehr auf eine Schulbildung. In den Jahren 1995 und 1996 wurde auf der Urwaldstation Inkongo ein Internat errichtet. Dorthin wurden einige Kinder aus den Urwalddörfern eingeladen wo sie eine sechsjährige Grundschulausbildung erhalten. Die Jungen können danach eine Schreinerausbildung machen.

1998 kam dieses Projekt durch den Ausbruch des Bürgerkrieges vorübergehend zum Erliegen. Nach dem Krieg wurde es wieder aufgenommen und wird seit 2006 durch HfK unterstützt und regelmäßig von Mitgliedern des Vereins besucht. In dem Internat leben während der Schulzeit 30 Kinder und Jugendliche.

 Betreuer bei HfK:

Herbert Martin